Über uns

Im Sommer 1993 fanden sich an der Universität Bremen einige Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter zusammen, die sich mit Elektro- und Solarmobilen beschäftigen wollten. Als »offizielle« Organisation, und um auch interessierten Personen außerhalb der Universität die Möglichkeit zur Mitarbeit zu geben, wurde ein Verein gegründet, der seitdem allen Interessenten offensteht.

Zu unseren Mitgliedern gehören daher neben Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeiter der Universität auch "normale" Besitzer und / oder Fahrer von Elektromobilen, außerdem viele, denen einfach die umweltfreundliche Mobilität ein Anliegen ist und die so Ihre Unterstützung zeigen wollen.

Wir versuchen, unsere Ziele durch praktische Arbeiten und Ausstellungen, Informationsveranstaltungen und ähnliches dem breiten Publikum vorzustellen. Dabei steht für uns im Vordergrund aufzuzeigen, was mit einfachen Mittel heute schon machbar ist. Unsere Projekte orientieren sich daher auch am konkreten Nutzen der Umsetzung neuartiger Technik.

So ist unser selbst umgebautes Elektrofahrzeug kein High-Tech-Nur-Solar-Rennfahrzeug geworden, sondern ein praxistauglicher Kleinbus (Daihatsu HiJet Umbauprojekt).

Das Finanzamt Bremen-Mitte hat uns als gemeinnützigen Verein anerkannt, Zuwendungen an uns sind also als Spenden von der Steuer absetzbar.

Hier noch ein Auszug aus unserer Satzung:

Zielsetzung

"Der Verein dient der Förderung von Wissenschaft und Forschung. Er hat es sich zur Aufgabe gestellt, die Entwicklung und Verbreitung des Elektromobils, regenerativer Energien (Sonne, Wind, Wasser) und der damit verbundenen Infrastruktur zu fördern."
"Hierzu beschafft und betreibt der Verein praktische Anschauungs-, Demonstrations- und Versuchsobjekte. Diese sollen der Erprobung, Erforschung und Demonstration neuer Techniken dienen. Daraus gewonnene Erkenntnisse und Erfahrungen werden durch Ausstellungen, Informationsveranstaltungen und andere geeignete Maßnahmen verbreitet."